Reizstromtherapie

Niederfrequente Ströme haben bei ihrer Anwendung eine Reizwirkung auf die Muskulatur.
Bei ausreichender Reizstärke können sie eine Dauerkontraktion eines Muskels auslösen.
Sie haben zusätzlich eine schmerzstillende und durchblutungsfördernde Wirkung.

Wärmetherapie

Wärme steigert den Stoffwechsel, fördert die Durchblutung, entspannt die Muskulatur und wirkt oft schmerzlindernd.

Die Wärmetherapie wird vor allem bei chronischen Entzündungen und rheumatischen Beschwerden angewendet.

Es gibt verschiedene Arten der Wärmetherapie. In unserer Praxis wird Mikrowellentherapie angewendet. Die oberflächliche Muskulatur wird stark erwärmt, das Fettgewebe dagegen nur wenig.

Ultraschalltherapie

Im Wesentlichen darf die Ultraschalltherapie als eine spezielle Form der Wärmetherapie angesehen werden.

Mechanische Längswellen erzeugen zum einen mechanische Vibrationen im Gewebe, zum anderen wird ein Teil der Ultraschallenergie in Wärme umgewandelt.

Dadurch kommt es zur Mehrdurchblutung, Auflockerung der Zellwände und damit zum verbesserten Stoffwechselaustausch. Weitere Wirkungen sind: Schmerzlinderung, Lösen von Verklebungen, anregende Wirkung auf die Geweberegeneration.